Weiter Aufregung um Christian Wulff

Der "Große Zapfenstreich" ist die höchste militärische Ehrung in Deutschland. Der "Große Zapfenstreich" ist die höchste militärische Ehrung in Deutschland.
© Bundeswehr/Poppke; Wikipedia; CC 2.0

Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff sorgt weiterhin für aufgeregte Diskussionen. Es geht dabei um die Frage, was ihm nach seinem Rücktritt zusteht. Genauer: Soll Wulff einen Ehrensold bekommen und mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet werden?

Normalerweise erhalten ehemalige Bundespräsidenten, wenn sie aus ihrem Amt ausscheiden, einen so genannten Ehrensold in Höhe von 199.000 Euro im Jahr. Das ist eine Art Rente, die bis ans Lebensende bezahlt wird. Ex-Bundespräsidenten haben das Recht auf ein Büro und auf Mitarbeiter sowie auf Personenschutz. Das wird ebenfalls aus Steuermitteln bezahlt. Außerdem werden sie mit einer militärischen Zeremonie, dem Großen Zapfenstreich, verabschiedet.

Viele Politiker und Bürger finden, dass Wulff solche Ehrungen nicht verdient habe. Er habe seine Amtszeit schließlich nicht beendet, sondern sei schon nach eineinhalb Jahren im Amt zurückgetreten. Dieser Schritt schien ihm nötig, weil die Staatsanwaltschaft gegen ihn ermittelte. Wulff wird vorgeworfen, er habe sich - vor seiner Wahl zum Bundespräsidenten - Vorteile aus seinem Amt als Ministerpräsident des Bundeslandes Niedersachsen verschafft.

Wenn diese Vorwürfe sich beweisen lassen, muss Wulff vor Gericht erscheinen. Selbst dann steht ihm allerdings der Ehrensold zu, sagen Experten. Er könnte allerdings freiwillig darauf verzichten. Ob Wulff mit einer großen Zeremonie verabschiedet wird, scheint noch offen zu sein.

Ich finde du hast Recht!!

Ich finde es nicht schön, das die Leute den Zapfenstreich gestört haben.Aber ich finde es aber auch nicht gut was Ex-Bundespräsident Christian Wulff angestelt und verschwiegen hat und es nicht zugegeben hat!Als Politiker ist er verpflichtet unabhängig un Erlich zu sein.Er hat aber auch manchmal aber Deutschland sehr gut vertreten.Vielleicht hatte er aber auch schlechte Berater!Als er zum Bundespräsident gewehlt wurde fand ich in sehr gut.Aber man kann sehen auch so Politiker können was verschweigen.Hoffentlich hat er aus seinen Fehlern gelernt.

DruckenVerschickenPDF