Lexikon

Bündnis 90/DieGrünen

Die Partei "Die Grünen" gründete sich 1980. Schon drei Jahre später war sie im Bundestag vertreten. Sie ging aus verschiedenen Bürgerinitiativen hervor, die sich für den Umweltschutz und den Frieden einsetzten.

Umweltschutz ist bis heute ein Schwerpunkt im Programm der Partei. Das Motto lautet: Die Zukunft ist grün. Die Grünen engagieren sich besonders für den Ausbau von Alternativen Energien, die Mensch und Umwelt schonen. Sie treten aber auch für die Rechte von homosexuellen Männern und Frauen ein und allgemein für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Die Mitglieder der "Grünen" waren anfangs die Exoten im Bundestag. Sie hielten sich nicht an die übliche Kleiderordnung im Parlament und pflegten einen anderen, lockereren Umgangston als die Abgeordneten anderer Parteien.

Anfangs lehnten die Mehrheit der Parteimitglieder eine Koalition mit anderen Parteien oder eine Regierungsbeteiligung strikt ab. Das hat sich mittlerweile geändert. Die Bündnisgrünen regieren längst mit in Deutschland;

von 1998 bis 2005 waren sie erstmals in Koalition mit der SPD Teil der Bundesregierung. Die rot-grüne Koalition öffnete ein völlig neues Kapitel der deutschen Parteiengeschichte.

Joschka Fischer wurde Vizekanzler und Außenminister im Kabinett von Gerhard Schröder (SPD). Er entwickelte sich zum prominentesten und einflussreichsten Vertreter der Grünen. In seiner Partei sorgte er allerdings immer wieder für Auseinandersetzungen. Denn als Außenminister vertrat er Positionen, die mit dem Anspruch der Partei nicht übereinstimmten. 1999 setzte er mit durch, dass deutsche Soldaten zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wieder an einem Krieg teilnahmen. Diese Entsendung von Soldaten in den Kosovo nahmen ihm viele Parteimitglieder und Wähler sehr übel. Denn die Grünen standen auch für Gewaltfreiheit.

1993 schlossen sich die Grünen mit der Partei "Bündnis 90" zusammen. Bündnis 90 war eine Bürgerrechtsbewegung, die sich in der ehemaligen DDR gegründet hatte. Seither nennen sie sich Bündnis 90/ Die Grünen. Allerdings spricht man häufig noch von "den Grünen".